„Seit ich einen Kuli halten kann, mache ich Mathematik.“
Mit neun Jahren habe ich dann das grosse Los gezogen: Die Universität Zürich kam mir zur Hilfe. Mein Mentor heisst Camillo De Lellis; Er ist nicht nur ein genialer Mathematiker, sondern auch ein einfühlsamer Didaktiker. Nicht jedes begabte Kind hat so viel Glück wie ich. Daher ist es mir ein Anliegen, für die Förderung talentierter Jugendlicher zu werben.
Maximilian Janisch
Foto: S. Kneuenbühl
Copyright © 2019 Maximilian Janisch contact@maximilianjanisch.com 
„Seit ich einen Kuli halten kann, mache ich Mathematik.“
Mit neun Jahren habe ich dann das grosse Los gezogen: Die Universität Zürich kam mir zur Hilfe. Mein Mentor heisst Camillo De Lellis; Er ist nicht nur ein genialer Mathematiker, sondern auch ein einfühlsamer Didaktiker. Nicht jedes begabte Kind hat so viel Glück wie ich. Daher ist es mir ein Anliegen, für die Förderung talentierter Jugendlicher zu werben.
Maximilian Janisch
Foto: S. Kneuenbühl
Copyright © 2019 Maximilian Janisch contact@maximilianjanisch.com 
„Seit ich einen Kuli halten kann, mache ich Mathematik.“
Mit   neun   Jahren   habe   ich   dann   das   grosse   Los   gezogen:   Die Universität    Zürich    kam    mir    zur    Hilfe.    Mein    Mentor    heisst Camillo   De   Lellis;   Er   ist   nicht   nur   ein   genialer   Mathematiker, sondern auch ein einfühlsamer Didaktiker. Nicht   jedes   begabte   Kind   hat   so   viel   Glück   wie   ich.   Daher   ist es       mir       ein       Anliegen,       für       die       Förderung       talentierter Jugendlicher zu werben.
Maximilian Janisch
Copyright © 2019 Maximilian Janisch contact@maximilianjanisch.com 
Foto: S. Kneuenbühl
„Seit ich einen Kuli halten kann, mache ich Mathematik.“
Mit   neun   Jahren   habe   ich   dann   das   grosse   Los   gezogen:   Die   Universität   Zürich   kam   mir   zur   Hilfe. Mein   Mentor   heisst   Camillo   De   Lellis;   Er   ist   nicht   nur   ein   genialer   Mathematiker,   sondern   auch   ein einfühlsamer Didaktiker. Nicht   jedes   begabte   Kind   hat   so   viel   Glück   wie   ich.   Daher   ist   es   mir   ein   Anliegen,   für   die   Förderung talentierter Jugendlicher zu werben.
Maximilian Janisch
Foto: S. Kneuenbühl
Copyright © 2019 Maximilian Janisch contact@maximilianjanisch.com 
„Seit ich einen Kuli halten kann, mache ich Mathematik.“
Mit neun Jahren habe ich dann das grosse Los gezogen: Die Universität Zürich kam mir zur Hilfe. Mein Mentor heisst Camillo De Lellis; Er ist nicht nur ein genialer Mathematiker, sondern auch ein einfühlsamer Didaktiker. Nicht jedes begabte Kind hat so viel Glück wie ich. Daher ist es mir ein Anliegen, für die Förderung talentierter Jugendlicher zu werben.
Maximilian Janisch
Copyright © 2019 Maximilian Janisch contact@maximilianjanisch.com 
Foto: S. Kneuenbühl